Archiv - August 2015

1
Warum Management und Führung nicht das gleiche sind
2
Führungskräfte sollten nur positive Eigenschaften aufweisen
3
Führung als angeborene Fähigkeit
4
Vom Sein zum Tun – Zehn hemmende Meinungen zur Führung
5
Folgen Sie der Umleitung und kommen Sie schneller ans Ziel!
6
Totschlagargument Authentizität – Folgen Sie nicht blind jeder Modewelle

Warum Management und Führung nicht das gleiche sind

„Ich entwickle Menschen…und was machen Sie so?“ Warum Management und Führung eben nicht das gleiche sind.

Wir möchte Sie an einem besonderen Erlebnis, das wir vor einiger Zeit hatte, teilhaben lassen.

Tatort: Luftraum zwischen Stuttgart und Berlin

Wir saßen im Flieger auf dem Weg zu einem wichtigen Kunden. Auf dem Fensterplatz neben ihm befand sich ein gutgekleideter Mann mit schickem Anzug und edler Uhr. Wir ahnten schnell, dass es sich um einen dieser „Machertypen“ handeln musste, der beruflich viel Verantwortung trägt. Selbstverständlich hätten wir uns auch irren können, in diesem Fall war das aber nicht so. Man merkte relativ schnell, dass die e-mail- und handyfreie Zone im Flugzeug bei unserem Sitznachbarn eine gewisse Langeweile hervorrief. Nachdem er kurz nach dem Start den Wirtschaftsteil einer renommierten Frankfurter Zeitung relativ schnell durchgelesen hatte, suchte er anschließend das Gespräch.

Weiterlesen

Führungskräfte sollten nur positive Eigenschaften aufweisen

Dieser Eintrag ist Teil 3 von 10 der Blogreihe 10 Mythen der Führung

Zum Thema Führung gibt es zehn hemmende – in der Allgemeinheit vertretene – Glaubenssätze, die so genannten Mythen der Führung. Fragen Sie sich, welchen Mythen Sie unterliegen und welche Hemmnisse Sie aus dem Weg schaffen sollten, um Ihre Wirkung als Führungskraft zu verbessern.
Teil 3: Nur positive Eigenschaften

Weiterlesen

Führung als angeborene Fähigkeit

Dieser Eintrag ist Teil 2 von 10 der Blogreihe 10 Mythen der Führung

Zum Thema Führung gibt es zehn hemmende – in der Allgemeinheit vertretene – Glaubenssätze, die so genannten Mythen der Führung. Fragen Sie sich, welchen Mythen Sie unterliegen und welche Hemmnisse Sie aus dem Weg schaffen sollten, um Ihre Wirkung als Führungskraft zu verbessern.
Teil 2: Führung ist eine angeborene Fähigkeit

Weiterlesen

Vom Sein zum Tun – Zehn hemmende Meinungen zur Führung

Dieser Eintrag ist Teil 1 von 10 der Blogreihe 10 Mythen der Führung

Auf die Frage „Was verstehen Sie unter einer guten Führungskraft?“ antworten viele Menschen mit einer schier endlosen Liste an Eigenschaften: Gerecht, beherrscht, kritikfähig, entscheidungsstark, organisiert, menschenfreundlich, offen, selbstbewusst, mutig, ehrlich, lernbereit, belastbar, positiv, fleißig, unbeirrbar, willensstark und analytisch,…
Es wird dadurch deutlich, dass sie von einem 100-prozentigen Ideal ausgehen und – bei sich selbst und bei anderen – von da an rückwärts denken.

Weiterlesen

Folgen Sie der Umleitung und kommen Sie schneller ans Ziel!

Wenn Sie im Straßenverkehr an eine Baustelle oder eine Sperrung kommen, können Sie sich darauf verlassen, dass Umleitungsschilder Sie zügig und sicher an Ihr gewünschtes Ziel führen. Aber was, wenn Sie im Job an ein Hindernis geraten?

Wenn Sie im Beruf oder privat nicht weiterwissen, dann gibt es auch dort ein hilfreiches Umleitungssystem. Das Führungssystem Leading Simple definiert dafür vier so genannte „Steuerungsknöpfe“:

Weiterlesen

Totschlagargument Authentizität – Folgen Sie nicht blind jeder Modewelle

Sie wachen auf. Sie fühlen in sich hinein. Ihr Körper fühlt sich wie ein schwerer, antriebsloser Sack an. Sie weigern sich innerlich aufzustehen. Sie stellen den Wecker auf „Snooze“. Schließlich treibt das Pflichtgefühl. Zuerst ins Bad. Routinehandlungen: Waschen, anziehen. Turbofrühstück, ab ins Büro. Auf dem Gang begegnet Ihnen ein unverschämt gut gelaunter Mitarbeiter: „Hallo Chef, wie geht es Ihnen an diesem tollen Tag?“ Sie ganz ehrlich: „Miserabel. Keine Lust. Ich würde am liebsten zu Hause die Füße hochlegen!“ Die Reaktion: „Chef, Sie sind so wunderbar authentisch!

Weiterlesen

„Wenn ich genügend Zeit hätte, dann…“

Haben auch Sie diese Ausrede schon einmal genutzt?
Bestimmt. Ein Klassiker.

Wir möchten Ihnen etwas Besonderes mitgeben, eine Art »Ausredenüberwindungsworkshop«.
Es geht darum, Ausreden zu erkennen, sie geistig umzuformulieren und schließlich zu transformieren – in Ergebnisse.

Ich bestätige hiermit, dass ich die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiert habe.

 

Mit jeder überwundenen Ausrede nehmen Erfüllung und Erfolg im Leben zu.
Der Lohn: ein selbst bestimmtes und freies Leben ohne Ausreden.