Autor - Grundl Leadership Akademie

1
Was ist die energetische Signatur? Und warum sollten Sie diese unbedingt verstehen?
2
Persönliche Weiterbildung: kein „nice“, sondern ein „need“ to have
3
Was machen wir anders? Ein Blick hinter die Kulissen von „Grundls Gründe“
4
Veränderungsprozesse: So stellen Sie ein wirkungsvolles Team zusammen – Teil 1
5
gEWOHNhEITEN
6
Übergang meistern: von instabilen zu stabilen Zuständen in der Organisation
7
Mehr Wirkung in der Kommunikation – Andere verstehen
8
Veränderungen erreichen: Zielzustände formulieren
9
Hamsterrad für Fortgeschrittene
10
Gedanken zur Fehlerkultur

Über den Autor

Grundl Leadership Akademie

Die Redaktion der Grundl Leadership Akademie schreibt über verschiedene Facetten von Führung wie Führungsverantwortung und systematische Menschenentwicklung. Das Redaktionsteam transferiert in den Beiträgen relevante Managementlehren in die Praxis und greift damit wirkungsvoll den Leading Simple©-Gedanken der Grundl Leadership Akademie auf: Menschen fördern – mit System.

Der intensive Austausch mit Boris Grundl und den Trainern der Grundl Leadership Akademie liefert kontinuierlich neue Impulse, einzelne Aspekte von Führung zu beleuchten und Handlungsempfehlungen aufzuzeigen.

Was ist die energetische Signatur? Und warum sollten Sie diese unbedingt verstehen?

Es gibt viele Kommunikations- und Rhetorikseminare mit unterschiedlichen Ansätzen. Manche beschäftigen sich mit Körpersprache. Andere mit Überzeugungskraft, Schlagfertigkeit oder Stimmtraining. Das machen wir nicht! Was machen wir anders? Wir setzen auf die Kombination aus verstehen und verstanden werden. In anderen Worten: Informationsverarbeitung und Handlungsimpulse.

Weiterlesen

Persönliche Weiterbildung: kein „nice“, sondern ein „need“ to have

„Persönliche Weiterbildung ist kein Luxus: vielmehr ist sie eine Notwendigkeit, um das wahre Selbst zu leben.“
Robert S. Hartmann

Liebe Blog-Leser,

ich möchte Sie herzlich zum 7. profilingvalues Jahreskongress am 15. Juni 2018 nach Berlin einladen,

Weiterlesen

Was machen wir anders? Ein Blick hinter die Kulissen von „Grundls Gründe“

Demnächst startet unser neues Format „Grundls Gründe“. In diesem Beitrag blicken wir exklusiv hinter die Kulissen und die Beweggründe der neuen Videoserie von und mit Boris Grundl.

Weiterlesen

Veränderungsprozesse: So stellen Sie ein wirkungsvolles Team zusammen – Teil 1

Wie das Verständnis von Teamrollen die Ergebnisse verbessert

Wandelvorhaben sind komplex und dynamisch. Alte Strukturen werden aufgebrochen. Der Kompass neu ausgerichtet. Wenn Sie als Führungskraft versuchen, dieses Vorhaben in einem Umfeld von Instabilität und Unsicherheit alleine zu initiieren und umzusetzen, können Sie nur scheitern. Ein starkes Projektteam ist wesentlicher Erfolgsfaktor eines gelungenen Changevorhabens. Doch was macht ein wirksames Projektteam aus?

Weiterlesen

gEWOHNhEITEN

Da hat wohl der Korrekturleser etwas übersehen, denken Sie jetzt vielleicht. Doch dem ist nicht so. Das war Absicht. Wie viele von Ihnen haben sich über diese Schreibweise gewundert oder an ihr gestört? Kann es sein, dass diese Darstellung Sie dazu veranlasst hat, genauer hinzuschauen? Und/oder hätten Sie es vielleicht sogar gerne sofort geändert? Weitergedacht: Was würde passieren, wenn Sie auf diese Weise auf Ihre alten, eingeschliffenen Gewohnheiten schauen würden?

Weiterlesen

Übergang meistern: von instabilen zu stabilen Zuständen in der Organisation

Was wir von der Natur lernen können: das Prinzip der Zugvögel

Haben Sie schon einmal Zugvögel bei ihrer Reise Richtung Süden beobachtet? Und haben Sie sich dabei auch schon gefragt, warum zum Beispiel Wildgänse sich immer in einer gemeinsamen V-Formation auf die ungewisse Reise ins Sommerquartier machen?

Die Antwort lautet, dass jeder Vogel mit seinem Flügelschlag einen Luftwirbel erzeugt, der das jeweils folgende Tier nicht nur vor Gegenwind schützt, sondern zudem Auftrieb für die anderen Vögel erzeugt. Durch diese Verminderung des Luftwiderstandes sind Gänse in dieser Formation bis zu 70 Prozent leistungsfähiger, als wenn sie sich alleine auf den Weg machen.

Weiterlesen

Mehr Wirkung in der Kommunikation – Andere verstehen

Wir befinden uns auf dem Spielplatz. Frau Recht diskutiert heftig mit Frau Unrecht.

Frau Recht sagt: „Die heutige Erziehung ist doch keine Erziehung mehr. Mütter lassen ihre Kinder einfach machen, ohne ihnen Grenzen zu setzen. Dadurch verlieren die Kinder den Respekt vor den Erwachsenen und machen, was sie wollen.

Frau Unrecht ist anderer Meinung: „Da reden Sie jetzt aber großen Unsinn. Mit der modernen Erziehung von heute werden unsere Kinder stärker, unabhängiger und sie haben viel mehr Selbstvertrauen, als wir das damals hatten.

Frau Recht: „Das hat doch nichts mit Selbstvertrauen zu tun, sondern mit Respektlosigkeit.

Frau Unrecht: „Jetzt machen Sie aber mal einen Punkt. Ich bin im Sozialwesen tätig und da weiß ich genau, wovon ich rede…

Liebe Leser, kommen Ihnen solche Gespräche bekannt vor? Wollen Sie wissen, wie Sie einer solchen Diskussion anders begegnen können? Dann habe ich für Sie folgenden Impuls: „Verstehen heißt nicht, einverstanden zu sein.

Weiterlesen

Veränderungen erreichen: Zielzustände formulieren

Montagmorgen, 8 Uhr. Herr Maier hat einen Termin mit seinem Bereichsleiter. Er ist angespannt. Wehmütig erinnert er sich zurück an seine Anfänge in der Firma, als es ihm „noch gut ging“. Damals saß er häufig nach der Arbeit noch mit den Kollegen zusammen. Gemeinsam hatten sie Jahr für Jahr größere Gewinne erzielt, die Marktanteile systematisch ausgebaut und den Wettbewerb weit hinter sich gelassen.

Und heute? Heute ist alles anders. Herr Maier ist erschöpft. Nicht nur, dass die Erfolge des Unternehmens ausbleiben. Die Erinnerung an das letzte Gespräch mit seiner Führungskraft löst bei ihm ein flaues Gefühl aus. „Ich erwarte die Steigerung des Bereichsergebnisses um acht Prozent, Herr Maier!“ hatte dieser ihm mit bestimmter Miene zu verstehen gegeben. „Und das in den nächsten sechs Monaten!

Weiterlesen

Hamsterrad für Fortgeschrittene

Kennen Sie diese Situation, dass Sie seit Jahren fast atemlos durch das Leben rasen? Dass Sie sich immer wieder fragen, warum die Zeit so schnell vergeht und warum Sie, egal was Sie tun, einfach nie Zeit haben? Dabei kommt Ihnen in den Sinn, dass Sie vor Jahren einen Workshop für Zeitmanagement besucht und sich dazu fünf bis sechs Bücher gekauft haben, sogar eins mit dem Titel „Wie setze ich das in die Praxis um“.

Sie sind also komplett ausgerüstet und haben auch theoretische Erfahrung. Ja, Ihnen ist sogar klar, warum Sie das gemacht haben. Sie wollten endlich mehr Zeit gewinnen für die Führung der Mitarbeiter, endlich mehr Zeit für die Familie. Sie wollten nicht, dass Ihre Kinder Sie nur als gestresstes Nervenbündel kennen. Sie wollten nicht, dass Ihre Mitarbeiter Sie als eine zwar physisch anwesende Person erleben, die jedoch für deren Anliegen oder Anregungen keine Zeit hat.

Weiterlesen

Gedanken zur Fehlerkultur

Herr Müller, Sie haben da wohl einen Fehler gemacht…

So oder so ähnlich klingt es fast täglich in irgendwelchen Unternehmen oder Organisationen. Wie reagiert Herr Müller auf diese Aussage? Sagt er: „Chef, danke, dass Sie mich darauf aufmerksam gemacht haben“? Oder reagiert er mit „Ich habe eine Idee, wie ich ausschliessen kann, dass es mir ein zweites Mal passiert“? Die häufigste Reaktion ist eine andere. Wir wissen es alle: Rechtfertigung und Abwehr!

Weiterlesen