Tag - Führungskräfte

1
Vorsicht Stimmungsmacher!
2
Der freie Wille als Geschenk
3
Führen Sie selbst oder systematisieren Sie schon?
4
Feedback dient allein dem Zweck, sich selbst besser zu erkennen

Vorsicht Stimmungsmacher!

„Übrigens, Chef, wir haben gerade eine schlechte Stimmung.“ Vertraulich schmeichelt sich der Einflüsterer nah an seinen Vorgesetzten heran. Was er spricht, hören wir. Aber, was will er sagen? Seine Worte sind kein neutraler Report. Sie transportieren zwei Botschaften. Erstens: „Auf mich, lieber Vorgesetzter, kannst du dich verlassen.“ Das zweite ist eine klare, wenn auch versteckte Anweisung: „Du allein, lieber Chef, bist für das Betriebsklima verantwortlich. Jetzt unternimm endlich was!“

Weiterlesen

Der freie Wille als Geschenk

Gutmenschen – Menschen, die es gut meinen, aber nicht gut machen – erkennt man an ihrer aufgestauten Wut. Sie sind innerlich wie Kinder, die ständig mit dem Fuß stampfen, weil es nicht nach ihrer Nase geht. Dahinter steckt ein aufgeblähtes Ego. Ihr Verhalten entlarvt ihre maßlosen Ansprüche an das Leben. Gutmenschen sehen zuerst die Ungerechtigkeiten in der Welt. Sie regen sich über alles und jeden auf. Sie träumen und erzählen von Idealen. Ideale, die sie von anderen erwarten, aber selbst nicht leben.

Weiterlesen

Führen Sie selbst oder systematisieren Sie schon?

In einem Seminar vor ein paar Wochen fragte uns ein Teilnehmer, welches das am meisten unterschätzte Werkzeug von Leading Simple© sei. Diese Frage überraschte mich. Kein Teilnehmer hatte mich das bisher je gefragt. Nach kurzer Überlegung war mir aber schnell klar: Systeme schaffen. Die Frage nach dem Warum beantworteten wir folgendermaßen:

Weiterlesen

Feedback dient allein dem Zweck, sich selbst besser zu erkennen

Ein kleines Entenküken quakt auf dem Teich. Die Entenmutter quakt zurück. Die anderen Küken quaken auch. Daraufhin quakt wieder die Entenmutter. Die Küken quaken mit. Und so weiter. Wozu quaken Entenfamilien? – Um Feedback zu bekommen!

Das Küken quakt: »Ich bin hier!« – Die Entenmutter quakt: »Ich höre dich! Du bist da. Und ich bin hier.« – Die anderen Küken quaken: »Du bist dort! Wir hören dich. Und wir sind hier.« Das Quaken gibt allen Mitgliedern der Entenfamilie Orientierung darüber, wo sie schwimmen und wie sie in der Familie räumlich positioniert sind. Dadurch können sich die Küken innerhalb des sicheren Raumes in der Nähe der Entenmutter halten. Und die Entenmutter hat jederzeit die Gewissheit, dass keines der Küken sich zu weit entfernt und in Gefahr gerät.

Weiterlesen