Tag -Aufgabenorientierung

1
Bin ich erfolgreich?
2
Die To-Do-Liste: Räumen Sie das Feld von hinten auf!
3
Ergebnisorientierung ist eine Haltung!

Bin ich erfolgreich?

Hier im Grundl Leadership Institut „erforschen und lehren wir hochwertige Unterscheidungen, damit Ihr Leben zum besten Lehrer wird.“ Vielleicht erinnern Sie sich noch an meine letzte Unterscheidung, die wir vor wenigen Wochen hier veröffentlicht haben: „Ergebnisorientierung und Aufgabenorientierung“.

In den letzten Wochen wurde mir diese Unterscheidung so klar, wie noch nie zuvor: Die Ergebnisorientierung forderte mich hart und schwer. Es gab in dieser Zeit nicht wenige unangenehme Situationen, denen ich mich stellen musste. Wir kamen vom Kurs ab, das fühlte ich genau.

Weiterlesen

Die To-Do-Liste: Räumen Sie das Feld von hinten auf!

Kennen Sie das? Wieder eine Aufgabe erledigt. Haken dran. Next. Und noch einmal eine Aufgabe. Was für ein Gefühl. Und es geht weiter. Die To-Do-Liste wird länger. Ich habe extrem viel zu tun. Ich muss extrem viel leisten, Überstunden machen und noch mehr Leistung. Kennen Sie dieses Gefühl? Ich kenne es zur Genüge.

Weiterlesen

Ergebnisorientierung ist eine Haltung!

Ich stelle den Führungskräften im Seminar gerne folgende Frage: Warum sind Helene Fischer oder Robbie Williams erfolgreich? Hier die häufigsten Antworten:

  • weil er/sie gut aussieht
  • weil er/sie das richtige Management hat
  • weil er/sie besonderes Glück hatte
  • weil er/sie außergewöhnlich talentiert ist

Doch sind das wirklich die Gründe? Aus ergebnisorientiertem Blickwinkel wohl kaum. Helene Fischer und Robbie Williams sind aus einem Grund erfolgreich: weil sie Ergebnisse produzieren. Beide Künstler schaffen es, ganze Fußballstadien zu füllen. Mit ihren Verkaufszahlen erzielen sie Spitzenergebnisse.

Weiterlesen

Wollen Sie schon gehen?

Werden Sie Teil unserer Online Community und profitieren Sie von exklusiven Vorteilen.

Los geht´s!