Herzlich willkommen im Führungsblog
des Grundl Leadership Institut!

Erfahren Sie alles über Führung und profitieren Sie von den
wertvollen Erkenntnissen und Erfahrungen der Experten

1
So setzen Sie Veränderungen wirkungsvoll um
2
Feedback dient allein dem Zweck, sich selbst besser zu erkennen
3
Leading Simple = Successful Leadership
4
Die 1. Säule des Selbstwertgefühls: Bewusst leben
5
„Führen heißt vorleben“: Benefizveranstaltung mit Boris Grundl in Tübingen
6
Woran Führung scheitert
7
Kompetenz und die vier Phasen des Lernens
8
Vom Wert der Wertschätzung
9
Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls
10
Klarheit erzeugt Vertrauen – und umgekehrt

So setzen Sie Veränderungen wirkungsvoll um

  • Phasen der Veränderung - 1
  • Phasen der Veränderung - 2
  • Phasen der Veränderung - 3
  • Phasen der Veränderung - 4
  • Phasen der Veränderung - 5
  • Phasen der Veränderung - 6

Unser Leben ist geprägt von Gewohnheiten, ob wir nun wollen oder nicht. Viele erleichtern den Alltag, andere sind hingegen lästig und schaden mehr als sie nutzen. Gewohnheiten sind für uns ein Hilfsanker, um die Komplexität der auf uns einstürmenden Realität erträglich zu machen. Sie führen uns durchs Leben, denn ansonsten wäre das menschliche Gehirn überfordert mit den vielen alltäglichen Details, die immer wieder neu bearbeitet werden müssten. Gewohnheiten bieten Stabilität, Orientierung und helfen uns, uns nicht in Nebensächlichkeiten zu verlieren.

Weiterlesen

Feedback dient allein dem Zweck, sich selbst besser zu erkennen

Ein kleines Entenküken quakt auf dem Teich. Die Entenmutter quakt zurück. Die anderen Küken quaken auch. Daraufhin quakt wieder die Entenmutter. Die Küken quaken mit. Und so weiter. Wozu quaken Entenfamilien? – Um Feedback zu bekommen!

Das Küken quakt: »Ich bin hier!« – Die Entenmutter quakt: »Ich höre dich! Du bist da. Und ich bin hier.« – Die anderen Küken quaken: »Du bist dort! Wir hören dich. Und wir sind hier.« Das Quaken gibt allen Mitgliedern der Entenfamilie Orientierung darüber, wo sie schwimmen und wie sie in der Familie räumlich positioniert sind. Dadurch können sich die Küken innerhalb des sicheren Raumes in der Nähe der Entenmutter halten. Und die Entenmutter hat jederzeit die Gewissheit, dass keines der Küken sich zu weit entfernt und in Gefahr gerät.

Weiterlesen

Leading Simple = Successful Leadership

  • Leadership training for their young management talents
  • Leadership training for their young management talents
  • Leadership training for their young management talents
  • Leadership training for their young management talents
  • Leadership training for their young management talents
  • Leadership training for their young management talents

A large company in Germany offers leadership trainings for their young management talents who work in subsidiaries all over Europe. The second part of the seminar took place in Frankfurt this month. Over a two-day period, nine participants learnt more about the system of “Successful Leadership”.

(mehr …)

Die 1. Säule des Selbstwertgefühls: Bewusst leben

Dieser Eintrag ist Teil 2 von 8 der Blogreihe Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls

War Ihr Teller auch schon einmal plötzlich leer, ohne dass Ihnen bewusst war, dass Sie gerade gegessen haben?

Die meisten Menschen gehen schlafwandlerisch durch Ihr Leben. Das erkennen Sie daran, wenn Sie jemand fragen, was er gestern gegessen hat. Wie schnell erhalten Sie die Antwort darauf?

Warum ist das Bewusstsein wichtig? Weil es das grundlegende Instrument zum Überleben ist, die Fähigkeit, sich der Umwelt in irgendeiner Form bewusst zu sein und das Handeln entsprechend auzurichten.

Weiterlesen

„Führen heißt vorleben“: Benefizveranstaltung mit Boris Grundl in Tübingen

Am 3. März um 19.30 h ist Boris Grundl der Protagonist eines spannenden Vortragsabends in Tübingen. Der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V, mit seinen Beiratsmitgliedern Reinhard Hamburger und Jörg Stahl, konnte den Ausnahmereferenten gewinnen, zugunsten der guten Sache ohne Honorar aufzutreten und Einnahmen für diese engagierte initiative zu generieren. Die Veranstaltung wird von der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg unterstützt, in deren Räumen der Vortragsabend auch stattfindet.

Weiterlesen

Woran Führung scheitert

Eine Analyse der Information-Factory (www.information-factory.com/fileadmin/page_content/News/Schweiz_fuehrt_Studie.pdf)

Beim täglichen Recherchieren bin ich auf diese interessante Studie gestoßen.

Wie immer beim Lesen solcher Analysen geht es darum, zu hinterfragen, wer der Auftraggeber der Untersuchung ist und welche Ziele verfolgt werden. Gleichzeitig vergleiche ich meine eigene Wahrnehmung mit dem Thema. Hier kann es große Übereinstimmungen, aber auch deutliche Abweichungen geben. In dieser Analyse herrscht für mich mehrheitlich sehr große Übereinstimmung.

Weiterlesen

Kompetenz und die vier Phasen des Lernens

Machen Sie Menschen schlau, damit sie erkennen, wie inkompetent sie waren!

Menschen schätzen sich oft falsch ein

Unser System Leading Simple wird mit einem bewährten Prozess umgesetzt. Vor den einzelnen Seminarblöcken erhalten die Teilnehmer jeweils einen Fragebogen, der am ersten Abend besprochen wird. Das Formular enthält Fragen zur selbständigen Reflexion der Selbstwirksamkeit. Dabei konnten wir in den letzten Jahren immer wieder ähnliche Effekte feststellen.

Weiterlesen

Vom Wert der Wertschätzung

Unterscheiden Sie sauber und betrachten Sie Wertschätzung differenziert

Das Thema Wertschätzung ist in aller Munde: Wertschätzung im Beruf und am Arbeitsplatz, in Partnerschaft und Familie. Wertschätzung wird lautstark kommentiert und eingefordert. Sie ist dadurch zu einem Modewort geworden. Und wann immer so eine Modewelle aufkommt, lohnt es sich, einmal tiefer dahinter zu schauen. Was ist Wertschätzung im Kern eigentlich? Als ich anfing, mich näher mit Wertschätzung zu beschäftigen, merkte ich, dass ich den Begriff für mich selbst noch nicht sauber durchdrungen und damit definiert hatte. Auch in Gesprächen mit anderen beschrieben diese den Begriff sehr schwammig. In den ersten Recherchen habe ich keine hilfreichen Definitionen gefunden. Schließlich habe ich doch noch eine Differenzierung gesehen, die das Wesen der Wertschätzung fassbarer macht: die Unterscheidungen „Marktnorm“ und „soziale Norm“.

Weiterlesen

Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls

Dieser Eintrag ist Teil 1 von 8 der Blogreihe Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls

Einleitung

Wir befinden uns in einer Zeit, in der die Turbulenzen des Lebens immer heftiger werden. Wir müssen die Fähigkeit besitzen, uns schnell an neue Gegebenheiten anzupassen. Der Druck, Leistung zu erbringen, steigt stetig an. Wir stehen ständig im Wettkampf und in Konkurrenz zu anderen. Die Stabilität, die wir einst in der Welt hatten, durch Religion, Familie, Beruf und Freundschaft fehlt uns heute. Deshalb ist es überlebenswichtig, dass wir eine Stabilität in uns selbst schaffen. Doch wie können wir eine solche innere Stabilität aufbauen? Hierzu möchte ich Ihnen eine Idee mitgeben. Es gibt 6 Säulen, die dazu beitragen, ein stabiles Inneres zu schaffen.

Weiterlesen

Klarheit erzeugt Vertrauen – und umgekehrt

Der Philosoph Niklas Luhmann beschreibt aus meiner Sicht treffend die Mechanik hinter Vertrauen: Ein Mensch gibt eine Art „Kredit“, den er aus der Vergangenheit begründet. Damit bietet er eine Möglichkeit an, eine gemeinsame Zukunft zu gestalten. Dieser Mensch geht davon aus, dass der Andere seine Freiheit nicht missbraucht, um ihm zu schaden. Von dem Moment an, wo er vertraut, verzichtet er auf weitere Informationen über den anderen. Und damit reduziert er die Komplexität und schafft Klarheit. Das macht das Leben einfacher.

Weiterlesen