Kluge Unterscheidungen treffen im Zeitalter von Social Media und Digitalisierung

Das Grundl Leadership Institut erforscht und lehrt hochwertige Unterscheidungen, damit Ihr Leben zum besten Lehrer wird.“ Wenn Sie diesen Satz lesen: Wie verstehen Sie ihn und was löst er in Ihnen aus?

Dieser Satz ist unser Leitgedanke. Wir alle im Institut dienen dieser übergeordneten Idee und schaffen ein Bewusstsein für hochwertige Unterscheidungen. „Was meinen Sie mit Unterscheidungen?“, hören wir Sie jetzt fragen. Gerne liefern wir Ihnen dazu eine Antwort:

Unterscheidungen werden als Grundtätigkeiten des Denkens definiert. Sie bestehen in der aktiven Feststellung beziehungsweise in der Klarlegung von Unterschieden, Verschiedenheiten, Andersheiten. Dadurch werden sie zu einer Voraussetzung der Wahrnehmung und Erkenntnis. Wir alle haben täglich mit Unterscheidungen zu tun und gehen dabei oft von einem Extrem ins andere.

Ein Beispiel: „Brennglas / Gießkanne“

Brennglas - Gießkanne

Die Gießkanne verbildlicht zum einen die Haltung des Alles-haben-wollens. Demgegenüber steht die Haltung des konzentrierten Spezialisten, die des Brennglases. Jeder sollte im Laufe seines Lebens immer mehr zum Brennglas der Wirksamkeit werden. Denn Sie haben die Wahl: entweder viele Dinge durchschnittlich zu können oder wenige Dinge außergewöhnlich gut.

Stellen Sie sich vor: Sie stehen morgens auf und fahren zur Arbeit. Bevor Sie dort loslegen, fragen Sie sich: „Was gibt es heute zu tun?“. Gießkannen stellen sich diese Frage und beginnen, die Dinge abzuarbeiten. Dabei verlieren sich viele im „Beschäftigtsein“ und im „Viel-zu-tun-haben“. Das Gefährliche dabei ist, dass Gießkannen schnell in ein „Gebraucht-werden-wollen“ abrutschen. Beliebtheit und Sicherheit werden wichtiger als Verantwortlichkeit und Klarheit. Gießkannen-Menschen schauen dabei nicht auf die Ergebnisse, die sie liefern, sondern auf den Status, den sie gerne hätten.

Dabei ist die Königsfrage eines Leaders: Wie mache ich mich als Führungskraft überflüssig, während die Ergebnisse immer besser werden? Oder anders: Wie werde ich immer mehr zum Brennglas? Das gelingt Ihnen, wenn Sie sich morgens, bevor Sie aktiv werden, ab sofort besser folgende Fragen stellen:

„Was wünsche ich mir heute Abend getan zu haben?

Welches Ergebnis heute hat die größte Wirkung auf das Unternehmen?“

Boris Grundl sagt dazu:

„Die Antworten auf diese Fragen finden Sie nur, wenn Sie konsequent Menschen entwickeln und groß machen. So weit, so gut. Damit das gelingt, muss ich mein Denken und damit meine Identität weiterentwickeln. Ich muss mich transformieren. Der Transformationsprozess läuft meist gleich ab: Ich durchlebe zunächst den einen Pol, dann den Gegenpol und finde schließlich die „goldene Mitte“ auf einer höheren Ebene.

Zwei Beispiele: Mir wird immer klarer, dass ich vieles nur tue, um gebraucht zu werden. Ich steuere gegen und will unter keinen Umständen mehr gebraucht werden. Aus dem Erlebnis dieses Gegenpols kann ich nun die Balance zwischen „gebraucht werden“ und „unabhängig sein“ finden.

Oder ich erkenne, dass ich zu sehr in der Masse mitschwimme, kein eigenes Profil habe. Also fokussiere ich auf meine Individualität und möchte unbedingt „mein Ding“ machen. Bis ich schließlich die „goldene Mitte“ zwischen Individualität und Kollektiv besetzen kann. Jede Transformation durchläuft diesen Dreiklang: erkennen, anerkennen und auflösen. Genau in dieser Reihenfolge, jedoch auf tiefer, emotionaler Ebene.“

Unterscheidungen des Alltags

Um Ihnen einen Einblick in unsere täglichen Herausforderungen zu geben, mit denen wir als Grundl Leadership Institut selbst konfrontiert sind, haben wir ein TV-Format auf dem Instagram-Kanal von @borisgrundl gestartet die Insights des Grundl Leadership Institut. Dort berichten wir von Unterscheidungen, die uns beschäftigen. Und die es gilt, persönlich zu transformieren. Das ist keine leichte Denkschule und fordert jeden Einzelnen von uns. Dabei gilt, bei uns selbst anzuwenden, was wir andere lehren. Damit auch unser Leben zum besten Lehrer wird.

Welche Unterscheidungen beschäftigen Sie momentan? Wo erkennen Sie Ihre Hindernisse und Herausforderungen? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen. Und freuen uns noch mehr, wenn Sie die Unterscheidungen auf unserem Instagram-TV-Kanal verfolgen, liken und Kommentare mit Ihren Erlebnissen hinterlassen. Schicken Sie uns auch gerne Wünsche für einen Blick auf Unterscheidungen, die Sie beschäftigen.

Wenn Sie mehr zum Thema Unterscheidungen in Bezug auf wirkungsvolle Kommunikation lernen und auch umsetzen wollen, melden Sie sich jetzt bei unserem überarbeiteten Seminar an:

„Kraft der Sprache – Handlungsimpulse.
Tiefes Überzeugen durch treffsichere Kommunikation.
So motivieren Sie Menschen mit Sinn und Verstand“ 

Hier geht es direkt zum Video:

Zum Anmeldeformular bitte hier klicken. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team vom Grundl Leadership Institut

Bildquelle: © Free-Photos Pixabay

Über den Autor

Grundl Leadership Akademie
Grundl Leadership Akademie

Die Redaktion der Grundl Leadership Akademie schreibt über verschiedene Facetten von Führung wie Führungsverantwortung und systematische Menschenentwicklung. Das Redaktionsteam transferiert in den Beiträgen relevante Managementlehren in die Praxis und greift damit wirkungsvoll den Leading Simple©-Gedanken der Grundl Leadership Akademie auf: Menschen fördern – mit System.

Der intensive Austausch mit Boris Grundl und den Trainern der Grundl Leadership Akademie liefert kontinuierlich neue Impulse, einzelne Aspekte von Führung zu beleuchten und Handlungsempfehlungen aufzuzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>