Woran Führung scheitert

Eine Analyse der Information-Factory (www.information-factory.com/fileadmin/page_content/News/Schweiz_fuehrt_Studie.pdf)

Beim täglichen Recherchieren bin ich auf diese interessante Studie gestoßen.

Wie immer beim Lesen solcher Analysen geht es darum, zu hinterfragen, wer der Auftraggeber der Untersuchung ist und welche Ziele verfolgt werden. Gleichzeitig vergleiche ich meine eigene Wahrnehmung mit dem Thema. Hier kann es große Übereinstimmungen, aber auch deutliche Abweichungen geben. In dieser Analyse herrscht für mich mehrheitlich sehr große Übereinstimmung.

Als Gründe, warum Führung scheitert, wurden genannt:

  • Die Führungskraft kommuniziert nicht offen und ehrlich mit den Mitarbeitern
  • Die Führungskraft ist nicht fachkompetent, kann Mitarbeiter nicht fachlich führen
  • Die Führungskraft weiß zu wenig über die tägliche Arbeit des Teams und der Abteilung

Übrigens, 62% aller Befragten haben schon einmal wegen ihrer Führungskraft gekündigt. Jedoch meinen nur 16% der Führungskräfte, dass ein Mitarbeiter schon mal wegen ihnen gekündigt hat.

Ein vernichtendes Ergebnis. Vor allem, wenn ich mir vergegenwärtige, wie engagiert ich die oben so schlecht bewerteten Führungskräfte erlebe. Hier wird oft hart gearbeitet und in der berühmten Sandwichposition gekämpft, um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Oder ist es vielleicht genau dieses hohe, jedoch möglicherweise falsch verstandene Engagement, das sich in der Studie widerspiegelt? Bewegen sich nicht viele Führungskräfte eher in der Rolle von „Edel-Fachkräften“? Wie viel Raum bleibt wirklich für reine Führungsaufgaben?

Die Studie liefert auch Antworten zur Verbesserung, denn zu den wichtigsten Führungsaufgaben herrscht weitestgehend Konsens:

  • Kommunikation leben
  • Mitarbeiter fördern
  • Klare Ziele formulieren
  • Entscheidungen treffen

Sicherlich, das haben wir schon häufig gehört bzw. gelesen. Doch Eigenwahrnehmung und Realität klaffen deutlich auseinander: 94% der Führungskräfte geben an, klare Ziele zu definieren. Allerdings erleben das nur 42% der Mitarbeiter so. Und 84% sind überzeugt, ihren Mitarbeitern Feedback zur Leistung zu geben. Schade, dass nur 28% der Mitarbeiter das auch bemerken.

Wie ist Ihre Wahrnehmung, was denken Sie zu der Studie?

Über den Autor

Dino Eberle
Dino Eberle

Dino Eberle durchlief eine Karriere in einem internationalen Konzern und war dort bis 1999 Leiter des Information Managements. Hier angekommen erkannte er mehr und mehr, welche Bedeutung in solchen Organisationen Machtspiele und politische Schachzüge haben. Dazu war er nicht bereit, machte sich selbständig und gründete ein Unternehmen.

Der Erfolg und das Wachstum forderten die Etablierung einer Führungsebene. Doch anstelle der erwarteten Erleichterung kamen zusätzliche Probleme. An dieser Stelle verstand Dino Eberle: Führung hatte er bisher nicht gelernt. Es folgten Selbststudium über Bücher sowie Seminar- und Vortragsbesuche. Weil er dadurch aber lediglich "Inselwissen" erwarb, blieb seine Unzufriedenheit. Der Praxistransfer war kompliziert, die Ergebnisse stagnierten.

Der Durchbruch kam, als Dino Eberle Boris Grundl begegnete und dessen Auftritt mit der Botschaft "Konzentriere Dich auf das, was da ist" erlebte. Um aus Kennen Können zu machen, stieg Dino Eberle in die Praxis ein, besuchte Seminare der Grundl Leadership Akademie und ließ sich coachen. Das Ergebnis war überwältigend: Aus einer 70 Stunden-Woche machte er eine 50 Stunden-Woche, während die Zahlen im Unternehmen stetig besser wurden. Indem er sich deutlich veränderte, setzte er auch Potenziale bei seinen Mitarbeitern frei.

Mehr und mehr begleitete er parallel zu seiner Arbeit als Geschäftsführer die Grundl Leadership Akademie als Trainer und Coach. Das führte schließlich zu dem Entschluss, seine Unternehmensanteile zu verkaufen und sich voll und ganz auf das Abenteuer Grundl Leadership Akademie einzulassen.

Heute ist Dino Eberle überzeugt, als Trainer nicht nur den richtigen Job, sondern seine Berufung gefunden zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Grundl Leadership Akademie - Fon +49 7425 3282-62 - E-Mail: info@grundl-akademie.de    Blogverzeichnis - Bloggerei.de