Herzlich willkommen im Führungsblog
der Grundl Leadership Akademie!

Erfahren Sie alles über Führung und profitieren Sie von den
wertvollen Erkenntnissen und Erfahrungen der Experten

1
Was ist die energetische Signatur? Und warum sollten Sie diese unbedingt verstehen?
2
Der Wahn der Machbarkeit
3
Persönliche Weiterbildung: kein „nice“, sondern ein „need“ to have
4
Wirklichkeit oder Wirklichkeiten?
5
Der Unterscheidungsarchitekt – Wie Sie den Generalschlüssel zu Ihrer Wahrnehmung entwickeln
6
Ressourcenzustand: Wie Sie Ihre Ziele effektiver erreichen
7
Was haben andere Menschen davon, dass es mich gibt?
8
Die Lebensaufgabe: Verantwortung
9
Was machen wir anders? Ein Blick hinter die Kulissen von „Grundls Gründe“
10
Schneller ans Ziel: Wie psychologische Tests zur Führungskräfteentwicklung eingesetzt werden können

Was ist die energetische Signatur? Und warum sollten Sie diese unbedingt verstehen?

Es gibt viele Kommunikations- und Rhetorikseminare mit unterschiedlichen Ansätzen. Manche beschäftigen sich mit Körpersprache. Andere mit Überzeugungskraft, Schlagfertigkeit oder Stimmtraining. Das machen wir nicht! Was machen wir anders? Wir setzen auf die Kombination aus verstehen und verstanden werden. In anderen Worten: Informationsverarbeitung und Handlungsimpulse.

Weiterlesen

Der Wahn der Machbarkeit

In den 90ern war es modern, über glühende Kohlen zu laufen. Ein Sieg des Willens über die Physik? Tatsächlich: In einem extremen Mentalzustand kann das Verbrennen verschoben werden. Verschoben, nicht aufgehoben! Was blieb, war der Mut, seine Angst zu überwinden. Eine interessante Möglichkeit mangelndes Selbstvertrauen zu stärken. Nicht mehr, nicht weniger. Die Botschaft daraus: Du kannst alles erreichen, wenn du dich traust. Wo ein Wille ist, wartet ein Weg. Ist dem so?

Weiterlesen

Persönliche Weiterbildung: kein „nice“, sondern ein „need“ to have

„Persönliche Weiterbildung ist kein Luxus: vielmehr ist sie eine Notwendigkeit, um das wahre Selbst zu leben.“
Robert S. Hartmann

Liebe Blog-Leser,

ich möchte Sie herzlich zum 7. profilingvalues Jahreskongress am 15. Juni 2018 nach Berlin einladen,

Weiterlesen

Wirklichkeit oder Wirklichkeiten?

Gibt es tatsächlich die eine Wirklichkeit? Oder sollte es besser WirklichkeitEN heißen? Wie wirklich ist die eigene Wirklichkeit? Also das, von dem wir denken, dass es tatsächlich ist und existiert? Der Glaube, dass es nur eine Wirklichkeit gibt, ist eine gefährliche Selbsttäuschung. Die erschaffene Wirklichkeit ist nämlich unter anderem das Ergebnis unserer sogenannten kognitiven Verzerrungen. Diese sind meist unwillkürliche, systematische fehlerhafte Neigungen beim Wahrnehmen, Erinnern, Denken und Urteilen. Um diese genauer zu verstehen, möchte ich Sie zu einer kleinen Denksportaufgabe einladen:

Ein Schläger und ein Ball kosten zusammen 1,10 Euro. Der Schläger kostet 1 Euro mehr als der Ball. Wie viel kostet der Ball?

Weiterlesen

Der Unterscheidungsarchitekt – Wie Sie den Generalschlüssel zu Ihrer Wahrnehmung entwickeln

  • Führung ist nicht erlernbar.
  • Blondinen können kein Auto fahren.
  • Ausländer sind kriminell.
  • Informatiker sind introvertiert.
  • Amerikaner sind oberflächlich.
  • Die Jugend von heute hat keine Manieren mehr.

Was haben diese Aussagen gemeinsam? Es sind alles mehr oder weniger gängige Vorurteile. Wofür Vorurteile aber wichtig sind und wie ein wirkungsvoller Umgang mit Vorurteilen aussehen kann, möchte ich Ihnen im heutigen Blogbeitrag aufzeigen.

Weiterlesen

Ressourcenzustand: Wie Sie Ihre Ziele effektiver erreichen

„Nur Idioten unterwegs.“ Heute stehen Sie mit Kollegen und Vorgesetzten auf Kriegsfuß. Doch ausgerechnet in ein paar Stunden soll ein wichtiges Gespräch mit Ihrem Chef stattfinden. Jetzt können Sie versuchen, sich „einfach zusammenzureißen”. Und darauf hoffen, dass das Gespräch trotzdem erfolgreich ablaufen wird. Oder Sie ändern gezielt Ihren Ressourcenzustand.

Der Ressourcenzustand eines Menschen beschreibt, wie gut es ihm gelingt, von innen heraus Energie zu schöpfen, seine Fähigkeiten abzurufen und seine Stärken auszuspielen. Wir können zwischen ressourcenarmen und ressourcenreichen Zuständen unterscheiden. In wichtigen Gesprächen, wie das mit Ihrem Chef, wollen Sie natürlich immer in einem ressourcenreichen Zustand gehen. Denn je nach Ressourcenzustand verändert sich unsere Wahrnehmung, unser Denken und unser Handeln. Auch unsere Bereitschaft, uns auf andere einzustellen, ist von unserem Ressourcenzustand abhängig.

Weiterlesen

Was haben andere Menschen davon, dass es mich gibt?

Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie diese Frage lesen? Vielleicht haben Sie sich schon früher einmal mit diesem Thema beschäftigt. Vielleicht stellen Sie sich diese Frage auch regelmäßig.

Vor zwölf Jahren habe ich diese Frage zum ersten Mal gehört, ihr aber damals keine große Bedeutung beigemessen. Heute beschäftigt sie mich täglich. Mein Name ist Jochen Hummel und ich habe im Dezember 2017 die Geschäftsführung Vertrieb bei der Grundl Leadership Akademie übernommen.

Weiterlesen

Die Lebensaufgabe: Verantwortung

Was denken Sie beim Wort „Verantwortung“? Ein Begriff, den Sie emotional mit Freude und Leichtigkeit verbinden, oder einer, der eher Schwere und Pflichtgefühl ausdrückt? Ich erahne Ihre Empfindung. Weiter gedacht: Jemand sagt: „Das lag in Ihrer Verantwortung!“ Denken Sie hier eher an ein Gelingen oder das Gegenteil? Die Antwort liegt fast auf der Hand. Deswegen folgt hier und jetzt ein Plädoyer für die positiven Aspekte von Verantwortung.

Weiterlesen

Was machen wir anders? Ein Blick hinter die Kulissen von „Grundls Gründe“

Demnächst startet unser neues Format „Grundls Gründe“. In diesem Beitrag blicken wir exklusiv hinter die Kulissen und die Beweggründe der neuen Videoserie von und mit Boris Grundl.

Weiterlesen

Schneller ans Ziel: Wie psychologische Tests zur Führungskräfteentwicklung eingesetzt werden können

Wenn wir an Führungskräfteentwicklung denken, wissen wir sofort, welche wichtige Bedeutung sie hat: Denn bestmögliche Führungskräfte generieren enormen finanziellen Mehrwert für Unternehmen. Gleichzeitig stellt sich natürlich die Frage, was genau könnte bei der Führungskraft Frau Meyer und was bei der Führungskraft Herr Schmidt entwickelt werden, damit sie noch besser werden? Neben verschiedenen Trainingsmaßnahmen, wie wir sie im Rahmen von Leading Simple umsetzen, eignen sich besonders Einzelcoachings hervorragend, um individuell auf die Entwicklung von Mitarbeitern und Führungskräften einzugehen.

Weiterlesen